Die Normalität kehrt zurück

Es kommt die Stunde der Unternehmer im Herzen

Wir fingen bereits an, uns daran zu gewöhnen, an leere Straßen, geschlossene Restaurants und Geschäfte und viele Einschränkungen unserer persönlichen Freiheit.

Freuten uns für die Natur, die innerhalb weniger Wochen sichtbar an Boden gewann.

Nahmen angesichts belastender Überfülle das Social Distancing schon fast als befreiend war.

Und schauten mit ein wenig Stolz darauf, wie Deutschland durch diese Krise steuert.

Wir ahnten dabei aber auch, dass es zu wirtschaftlichen Verwerfungen kommen kann, deren Folgen kaum überschaubar sind.

Dass am Ende des Tages die Rechnung bezahlt werden muss.

Und so geraten Umverteilung und Vermögensabgabe mehr und mehr in die politische Diskussion,

altbekannte Fantasien werden dabei neu belebt.

Wir von RHE meinen:

In der Krise werden alle Dinge neu beleuchtet.

Alles ist Herausforderung und die Leistungsträger sind besonders gefordert.

Dabei werden die Unternehmen am besten dastehen, die weit vorausdenkende Überlegungen bereits jetzt in der Schublade und in der Umsetzung haben.

Andreas Henke, CEO von Burmester, sagte kürzlich dazu:

„ Kommen wird eine Zeit der Pioniere, der Game Changer und der Mutigen, die aufbrechen wollen.

Es ist so viel Talent, so viel Wissen und so viel hingebungsvolle Dickköpfigkeit da, dass wir einen sehr guten Neustart schaffen können.

Es ist die Stunde der Unternehmer im Herzen.“

Wir sind sicher: Wenn das nicht nur für Unternehmer und Arbeitgeber gilt, sondern für alle Menschen, die bereit sind, Verantwortung zu übernehmen,

dann werden wir es schaffen.

veröffentlicht am
27.5.2020
zurück zur Übersicht