RHE vermittelt Apartment- & Geschäftshaus in Frankfurt

RHE vermittelt Apartment- & Geschäftshaus in Frankfurt


Das Berliner Maklerhaus RHE Grundbesitz vermeldet eine weitere erfolgreiche Vermittlung, diesmal in der Bankenstadt Frankfurt am Main. So wechselt jetzt ein, in den 1960er Jahren erbautes und zuletzt in Mitte der 90er Jahre saniertes, 8-geschossiges Apartment- und Geschäftshaus aus dem Bestand eines überregional agierenden Immobilieninvestors aus Süddeutschland, an ein Unternehmen der der SIVG Saale Immobilienverwaltung GmbH aus Jena.

Der Investor hat sich als langfristig orientierter Bestandshalter den nachhaltigen Investitionskriterien fest verschrieben und wird die sanierungsbedürftige Immobilie nun umstrukturieren und aufwendig nach ESG Kriterien sanieren. Zum vereinbarten Kaufpreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Die SIVG hat das Potential dieser Immobilie mit den Vermietungsreserven sofort erkannt. Die Lage rund um das Bahnhofsviertel hat in den letzten Jahren das Image eines reinen Problemviertels abgelegt und parallel eine Identität als lebendiges Trendviertel entwickelt. Bereits jetzt, wo auch die Schattenseiten eines klassischen Bahnhofsviertels deutlich zu sehen sind, verzeichnet das Frankfurter Bahnhofsviertel dennoch die höchste Dynamik der Stadt bei den Wohnungsmieten und es halten hochwertige Gastronomie und Hotellerie Einzug. Ein Beispiel dafür ist u.a. die vor einigen Wochen verkündete Meldung, dass Nestle seinen deutschen Unternehmenshauptsitz ab 2024 im Bahnhofsviertel beziehen wird“ sagt Delano Kyles, Prokurist bei der RHE Grundbesitz.

http://www.deal-magazin.com/news/107349/RHE-vermittelt-Apartment--und-Geschaeftshaus-in-Frankfurt