Wir können durch die Krise wachsen

Wir können durch die Krise wachsen

Still ist es geworden um heiß umkämpfte Themen wie Mietendeckel, Klimawandel und Einwanderungspolitik.

Ein Virus mit dem Namen COVID-19 drängt alles in den Hintergrund, was gerade noch so wichtig schien.

Auch jede hitzige Debatte, die das Land scheinbar auseinanderdriften ließ.

Heute erleben wir uns alle als verletzlich und zur selben Zeit auf einer neuen Ebene gleich.

Wir wollen uns nicht zu nahe kommen und rücken dennoch näher zusammen.

Wir können gar nicht anders als innehalten und dabei entschleunigen.

Erzwungenermaßen gewinnen wir so auch einen anderen Blick auf das Leben,

auf das, was wirklich wichtig ist.

Wir erkennen, wie wichtig unser Immunsystem für unsere Gesundheit ist und wie wir es künftig stärken können.

Wir werden dann erfolgreich sein, wenn wir vertrauensvoll kooperieren,

wenn es gelingt, unsere Ängste zu moderieren und wir uns den Risiken klug und selbstbewusst entgegenstellen.

Auch das ist eine Weisheit der menschlichen Kultur.

veröffentlicht am
17.3.2020